20 Jahre Pico Bio AG

Wofür wir stehen

bio und regional

Pico Bio wurde 1997 als Verteilorganisation biologischer Lebensmittel gegründet und sieht sich als Bindeglied zwischen den regionalen Produzenten und den Konsumenten.

Das Sortiment wurde über die Jahre kontinuierlich erweitert und mittlerweile kann Pico Bio als Hauptlieferant auftreten und ein umfassendes Gastro-und Detailhandelsortiment anbieten.

Der Leitgedanke im Biolandbau ist die Beachtung der natürlichen Lebenszyklen von Natur und Umwelt. Es geht darum, die ökologischen Zusammenhänge zu verstehen und eine Art des Wirtschaftens zu fördern, welche als wirklich nachhaltig zu nennen ist.

Wie der Bio-Anbau ist auch unser Bio-Handel auf Nachhaltigkeit und nicht auf eine einseitige Gewinnmaximierung ausgerichtet. Als ehemaliger Bioproduzent kennen wir die Schwierigkeit optisch einwandfreies Biogemüse zu liefern. Die Förderung der kleinteiligen Struktur der Hoflandschaft Schweiz und die Unterstützung kleiner Anbaumengen, ist eines unserer Hauptanliegen.

Als Abnehmer von vielen kleinbäuerlichen Betrieben tragen wir zu deren Erhaltung im umkämpften Biosegment bei.

  • Viele Gebiete der Schweiz sind nur durch kleine Strukturen zu bewirtschaften und würden ansonsten verwalden.
  • Kleine Strukturen in der Landwirtschaft prägen das Landschaftsbild der Schweiz.
  • Bringen mehr neue oder auch alte Sorten auf den Markt. Grossanbieter steigen erst bei entsprechender Nachfrage ein.

       
Um die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit zu garantieren, hat jedes Bio-Lebensmittel seinen „gerechten Preis“. Dieser Preis muss die Kosten des Produzenten, Verarbeiters und Händlers decken können. Nur so hat der Konsument die Gewissheit, dass nirgendwo in der Kette irgendwer oder irgendwas ausgebeutet wird, sei es die Natur, die Ressourcen oder der Mensch.